Fallstudie Andrea und Nono | „We are all very happy 😊“

Fallstudie Andrea und Nono | „We are all very happy 😊“

Fallstudie Andrea und Nono – Ich freue mich sehr, heute wieder eine neue Fallstudie mit euch teilen zu können.

Ausgangssituation

Andrea kontaktierte mich ursprünglich wegen ihres Katers Nono. Er kam aus nicht einfachen Verhältnissen zu ihr, hat sich bei ihr über die Jahre recht gut entwickelt. Allerdings hatte er eine Eigenheit, die in die Kategorie „unerwünschtes Verhalten“ gehört. Er setzte seit ungefähr einem Jahr an, seine Häufchen mit Vorliebe direkt vors Katzenklo oder knapp daneben, anstatt hinein.

Kaum hatte ich mit Nono gearbeitet (er bekam ein Aura Clearing), hatte Andrea einen Unfall und sich einen komplizierten Beinbruch zugezogen. Erst mal war Krisenmodus angesagt, ihre Katzen mussten von eben auf gleich notversorgt werden und sie war selber für die nächsten Monate aus dem Verkehr gezogen, bis das Bein geheilt war und sie es wieder belasten konnte.

Auch das hatte etwas Positives, denn nun konnte Andrea mit ihren drei Katzen einige Themen bearbeiten. Nicht nur Nono hatte eine Vergangenheit, die ihn manchmal einholte, auch Leo als ehemaliger Straßenkater aus dem Tierschutz hatte einiges an seelischem Gepäck mitgebracht. Und Andrea wollte auch gleich dabei sein, mit Bonnie. Feinfühlig wie sie ist, erkannte sie sofort, dass der Unfall nicht ohne Vorahnung kam, und sich darin auch Chancen boten, sich der inneren Arbeit zu widmen.

Lösungsweg über drei Monate

Energiefeldreinigung – Advanced Aura Clearing

Los ging es mit einem Aura Clearing für Andrea und ihre drei Schützlinge. Für Andrea war dieser Schritt auch ein wichtiger Baustein ihrer körperlichen Heilung. Außerdem sollte das Energiefeld nach jedem operativen Eingriff wieder in seiner Integrität hergestellt werden. Nono brauchte eine Weile, um sich auf diese Arbeit einzulassen. Ich konnte seine Angst davor lösen, und er hat sich dann sehr bewusst auf diese Reise eingelassen.

Auflösen negativer karmischer Prägungen

Dann ging es weiter mit einem Karma Clearing, eine Schicht tiefer. Dabei wurden negative karmische Prägungen der genetischen Eltern aufgelöst, sowie aus früheren Leben, und alle Arten von Beziehungs-Karma und Karma des jetzigen Lebens. Gerade bei Tieren geht es da vor allem um die aktuelle und vergangene Tier/Mensch-Beziehungen und um all das, was sie bereits in dieses Leben mitgebracht haben. Dieser Schritt wird oft unterschätzt, aber auch unsere Tiere bringen „Beziehungs- Altlasten“ mit. Das war vor allem bei Nono und Leo deutlich zu spüren, weniger bei Bonnie.

Auflösen von Traumata

Dann ging es an den Kern, an die Traumata. Andrea hatte sich für die komplette Sequenz entschieden, also ging es los mit den Traumata aus früheren Leben und dem zurückholen verlorener Seelenfacetten. Dann ging es weiter mit den pränatalen und den Geburtstraumata, sowie den Kindheitstrauma. Diese beiden Clearings sind erfahrungsgemäß die umfangreichsten und auch die wichtigsten, da bei Tier und Mensch alles was wir im Mutterleib, bei unserer Geburt und in den ersten Jahren der Kindheit erleben, zu mehr als 80% unser Erwachsenenleben bestimmt–wenn wir nicht aktiv dran gehen, und diese Traumata auflösen. Dann haben wir noch am Trauma aus dem Erwachsenenleben gearbeitet, und all das von der emotionalen und der mentalen Ebene aus aufgelöst. Vor allem bei Nono und Leo gab es ebenfalls von Geburt über Kindheit und Erwachsenenleben einiges an Traumata aufzulösen.

Transformation für Andrea, Nono, Leo und Bonnie

Endlich: Nono hat in den letzten beiden Wochen aufgehört, seine Häufchen vor die Toilette zu setzen! Er kommunizierte mit Andrea und meinte „musst nicht schauen, ist vorbei.“

Nono erlebte eine sehr große Transformation. Der sehr sensible Kater, der gerne nach außen vorgab, alles im Griff zu haben, und viel mit sich selber ausmachte, brauchte eine Weile, um sich auf unsere Arbeit einlassen zu können. Er veränderte sich dann Stück für Stück sehr zum positiven, er wurde offener, kuscheliger, hat sein Selbstvertrauen ausgebaut und, die unerwünschte Verhaltensweise war nun nicht mehr da! Das Auflösen der Kindheitstraumata war intensiv für ihn, er zog sich in dieser Phase wieder vermehrt zurück, aber nur, um alles für sich zu integrieren.

Leo konnte einige Traumata loslassen, und Vertrauen aufbauen. Sein „Traumatrigger“ war es, „ausweglos“ zu sein. Ein in den Weg gestellter Staubsauger, der ihm keinen Ausweg ließ, konnte da schon für panische Reaktionen ausreichen. Als ehemalige Straßenkatze kann man sich leicht vorstellen, dass die Zeit im Bauch seiner Mama bereits von Überlebenskämpfen geprägt war, was sicher eine stressige Geburt und eine harte Kindheit zur Folge hatte. Zu Ende der Behandlung meisterte er sogar die Maler im Haus.

Bonnie, die weise, sanfte Katzenseele im Hintergrund, die ganz sanft die Fäden zieht und viel ausgleicht, aber nie den „Cheffe“ raushängen lässt, konnte das Programm einfach genießen und energetisch auftanken.

Andrea selbst konnte ebenfalls einige Kindheitstraumata loslassen, sowie vergangene Beziehungsthemen–und natürlich das Trauma des Unfalls, der zu ihrem komplizierten Beinbruch führte. Einige sehr alte „Traumatrigger“ konnten aufgelöst werden, und sie wurde viel zentrierter, noch mehr in sich ruhend und sie konnte ihr Urvertrauen noch weiter ausbauen.

„Wir haben bei/mit Tamara das komplette Programm durchlaufen: Aura-/Chakra- und Traumaclearing für mich und meine 3 Katzen (Bonnie 14J, Nono 11J und Leo 7J). Bonnie ist die souveräne „Chefin“, habe ich im Nov. 2008 aus dem Tierheim geholt. Nono habe ich vor knapp 4 Jahren von Privat übernommen, ein total defensiver, verunsicherter, ja „unsichtbarer“ Kater, der die ersten 3 Monate bei mir nur unter dem Bett gelebt hat. Leo hat 4 Jahre in Kairo/Ägypten auf der Straße zugebracht und ist seit 9/18 bei mir, mein mega-Schmusekater aber auch schnell verunsichert.

Nachdem ich mir auch noch das Bein gebrochen hatte, haben wir alle sehr von den Clearings profitiert. Vor allem Nono kommt jetzt manchmal von sich aus zum kuscheln, das gab es vorher gar nicht. Und vor allem hat er am Ende der Clearings endlich aufgehört, seine Häufchen nachts vor oder neben das Katzenklo zu setzen… das war unser Problem seit 1 Jahr und bisher hatte nichts dagegen geholfen… So we are all very happy 😊”

Du hast ähnliche Herausforderungen?
Schau Dich gerne hier um, melde Dich, und wir reden erst mal drüber!

„Soviel Herzlichkeit, Kompetenz und Einfühlungsvermögen“ | Dorothea

„Soviel Herzlichkeit, Kompetenz und Einfühlungsvermögen“ | Dorothea

Dorothea fand mich über mein Buch „Seelenkater“ im Sommer diesen Jahres. Sie hatte kurz zuvor einen jungen Kater adoptiert, der nicht nur Gutes vorher erlebt hatte. Meine Arbeit begann mit dem wunderbaren Kater Buschl, und es ging darum, seine Aura von all den „Knöpfen“ zu reinigen, die da nicht hingehörten, und frühere Traumata aufzulösen. Begeistert über die richtigen Schritte in die richtige Richtung, und das Verständnis, dass Buschl aus einem bestimmten Grund bei ihr ist, haben wir die Arbeit ausgedehnt, und Dorothea durchlief mit Buschl sowohl Aura, Karma als auch das Trauma Clearing. Sie bekam darüber hinaus noch ein Seelenprofil und ein entsprechendes Clearing. All diese Schritte haben Dorothea’s Beziehung zu Buschl intensiviert, vertieft und entspannt. Und auch Dorothea’s eigene, spirituelle Entwicklung nahm enorme Fahrt auf, und ihr Leben schaut heute deutlich anders aus als zu Beginn unserer Reise.

„Tamara hat meinen Kater und mir mit tollen Clearings und Themenauflösungen geholfen. Unser Zusammenleben ist viel harmonischer und vor allem mit vielmehr Körpernähe und Vertrauen möglich. Liebe Tamara du arbeitest mit soviel Herzlichkeit und Kompetenz und Einfühlungsvermögen, ich fühle mich bei deinen Sitzungen immer gut aufgehoben und verstanden. Dankeschön für die letzten Monate die du mit mir und meinen Kater Buschl auf so vielen Ebenen positive Energiearbeit geleistet hast. Unsere gemeinsame Reise ist sicher noch nicht zu Ende. Deine Dorothea“

Von Herzen DANKE; liebe Dorothea und lieber Buschl 🙂
Ja, die Reise geht bestimmt weiter…

Fallstudie Emidon “So wunderbar, er lahmt nicht mehr!”

Fallstudie Emidon “So wunderbar, er lahmt nicht mehr!”

Fallstudie Emidon – Ja, ganz richtig, heute ist mal keine Katze der Hauptdarsteller, sondern ein wunderbares Pferd, der Araberwallach Emidon!

Herausforderungen

Als Martina mich wegen Emidon um Unterstützung bat, arbeitete sie bereits seit einigen Wochen mit meinem inzwischen verstorbenen Seelenkater Flix. Sie wurde eine sehr wichtige Wegbegleiterin für Flix auf seinem letzten Lebensweg. Und wir beide freundeten uns ebenfalls an, helfen uns gegenseitig mit unseren Tieren, und wir arbeiten auch in einigen Projekten sehr zum Wohl von Mensch und Tier zusammen.

Emidon, ihr 14-jähriger wunderschöner Araberwallach, hatte mit ein paar Themen zu tun. Eine versteckte Borreliose hemmte seine Lebensenergie, und er lahmte bereits einiger Zeit. Der lokale Tierarzt konnte bislang keine Ursache für die Lahmheit finden. Martina zog in Betracht, ihn in eine Pferdeklinik zu bringen, um die Ursachen der mysteriösen Lahmheit klären zu können. Verbunden mit der Hoffnung, dass man ihm dann auch zielgerichtet helfen konnte. Ihn auf die Fahrt mit dem Hänger in die Tierklinik vorzubereiten war nur der erste Teil meiner Arbeit mit Emidon…

Die Lösung über einige Monate

Schritt #1: Tierkommunikation und Aura Clearing

Als ich Emidon das erste Mal auf telepathischem Wege traf, war ich sehr beeindruckt von ihm. Ich traf eine wunderbare alte, weise Seele, mit einer ganz speziellen Mission. Emidon war hier auf der Erde inkarniert, um die Beziehung zwischen Menschen und Tieren zu verbessern und zu heilen. Dazu traf er Martina, ebenfalls eine sehr weise, alte Seele, mit der er bereits einige Inkarnationen verbrachte, um an dieser Mission zu arbeiten.

Wir entdeckten schnell, dass wir alle zusammen die gleiche Aufgabe haben, die Tier/Mensch-Beziehung zu heilen, auf sich ergänzenden Wegen. Während unserer ersten Begegnung, bekam Emidon ein Aura Clearing, welches er sehr gut integrierte. Martina und ihr Heilpraktiker, bemerkten sofort, dass Emidon mehr im Gleichgewicht war, harmonischer, ganzheitlicher mit mehr Körperspannung.

Schritt #2: Karma Clearing und Vorbereitung Pferdeklinik

Emidon erhielt seine ersten Karma Clearing Sitzungen ein paar Wochen später, fokussiert auf das Karma, das er von seinen genetischen Eltern geerbt hatte, und das Karma, das durch frühere Beziehungen entstanden war. In der Zwischenzeit rückte die Woche des Klinikaufenthaltes näher. Er entwickelte Ängste und Sorgen, die ich für ihn auflöste.

Außerdem löste ich alle karmischen Belastungen auf, die er aus früheren Begegnungen mit Tierärzten hatte sowie alle negativen Erfahrungen, die er je mit Fahrten im Hänger machte.

Am Tag vor der Fahrt in die Pferdeklinik erhielt Emidon ein weiteres Aura Clearing. Ich löste Ängste und Sorgen auf, und manifestierte eine angenehme, stressfreie Fahrt zur Klinik ohne Zwischenfälle für ihn. Emidon selbst war positiv gestimmt, was die Pferdeklinik anging. Er machte sich große Hoffnungen, dass ihm geholfen werden konnte und er bald wieder lahm frei über die Weiden galoppieren und mit Martina zusammen tanzen konnte. Was beide miteinander so genossen, war mehr als “reiten.” Sie tanzten miteinander.

Nach der Woche in der Pferdeklinik war Emidon sehr enttäuscht. Deprimiert traf es besser. Die Tierärzte konnten nichts finden, was nicht schon bekannt war. Emidon entwickelte nun ernsthafte Zweifel, dass er je wieder klar gehen, traben und galoppieren konnte. Und Martina ging es ganz genauso.

Nun ging es erst mal darum, nach den diversen tierärztlichen Eingriffen die Integrität seines Energiefeld wieder herzustellen, bevor wir irgendetwas anderes tun konnten. Ich spürte Blockaden im Nacken, die ich ebenfalls auflöste. Dann löste ich Schuldgefühle und negative Gedankenformen bei ihm auf, die er gegenüber Martina entwickelte, da er ja kein Problem sein wollte und sie so viel Mühe mit ihm hatte.

Schritt #3: Trauma Clearing seit August

Ich hatte mehr und mehr den Verdacht, dass die Ursache der Lahmheit ein Trauma sein könnte. In der ersten Trauma Clearing Sitzung spürte ich bereits in der Vorbereitung Fohlenunfälle auf der Weide. Ich spürte ebenfalls, dass er als Baby lange nicht in der richtigen Position im Mutterleib lag und sich erst kurz vor der Geburt gedreht hatte. Ich löste diese Traumata auf und eine Woche später stellte ich sicher, dass der Prozess seinen gesamten Rücken umfasste.

Um die gleiche Zeit begann ich auch, Martina zu unterstützen, und ihre Schuldgefühle aufzulösen, die darin bestanden, ihm den Klinikstress zugemutet zu haben und nun immer noch keine Verbesserung für ihn erzielt zu haben.

Ende August, nach dem zweiten Trauma Clearing veränderte sich die Situation dann sehr schnell zum Positiven. Und das kam so: Das Clearing öffnete ihn buchstäblich bis auf Zellebene. Emidon konnte sich ab dann ganz anders entfalten und selbst wahrnehmen. Er fühlte sich viel freier an und sein Gangbild wurde viel klarer. Er wurde wieder richtig „durchlässig“ wie die Reiter sagen. Martina, die eh permanent mit ihm kommunizierte, spürte und hörte jede noch so kleine Veränderung an ihm! Sie konnte ihn dann beim Reiten – die beiden tanzen eher miteinander als wären sie eins –  gezielt unterstützen, und durch ihre täglichen Gespräche mit ihm, auch sein Denken transformieren, so dass Emidon’s Lahmheit dann wirklich verschwand! Martina war überglücklich und konnte es zuerst kaum glauben. Ihr Glück kannte keine Grenzen, als sie wirklich realisierte, dass ihr geliebter Emidon wieder klar ging. Wunderbares Teamwork!

In den kommenden Wochen setzen wir die Trauma Clearing Arbeit fort, und zwar mit Emidon und Martina. Wir haben in den vorigen Leben angefangen, uns dann den pränatalen und Geburtstraumata zugewandt, dann den Kindheits-Traumata und denen des Erwachsenenlebens. Vor allem bei Emidon ging es dabei um einen Unfall mit einem Reitlehrer, der ihn körperlich und auch seelisch verletzte. Auch Martina hatte einen dramatischen Unfall als junge Erwachsene. Es bestand kein Zweifel daran, Emidon und Martina hatten sich in diesem Leben getroffen, um einige vergangene Themen zu bearbeiten und zu heilen.

Eine weitere Herausforderung hat Emidon noch zu bewältigen, eine Borreliose. Immer wieder beeinträchtigt die Borreliose seine Lebensqualität, vor allem wenn das Wetter umschlägt. Wir arbeiten momentan daran, die zu Grunde liegenden energetischen Ursachen auf emotionaler und mentaler Ebene zu lösen, während er parallel von seinem Heilpraktiker auf TCM-Basis behandelt wird.

Transformation–Emidon geht wieder klar und er ist zentrierter als je zuvor

Martina, Emidon’s langjährige Besitzerin und beste Menschenfreundin, war überglücklich, als sie realisierte, dass er wirklich nicht mehr lahmte und wieder in allen Gangarten klar ging. “Es ist wunderbar, was Du für meinen geliebten Emidon mit Deiner wunderbaren Arbeit erreichen konntest. Das Trauma Clearing hat sehr viel aufgelöst und auch Neues für uns beide initiiert, und das nicht nur beim Reiten. Endlich ist er frei von alten Traumata. Er fühlt sich viel leichter an, viel zentrierter, und auch im Frieden mit sich selber. Sein Schalk und sein Wesen strahlen nun wieder.”

Martina ist eine hervorragende Tierkommunikatorin, ein echter Tier Coach! Sie spricht jeden Tag mit Emidon und er erzählte ihr immer sofort was er in der Arbeit mit mir erlebte. Eine wunderbare Erfahrung!

Lieber Emidon, Du hast mich sehr berührt! Und von Herzen DANKE für Dein Vertrauen, liebe Martina, dass ich mit Euch beiden arbeiten durfte!

Mehr zu meiner energetischen Arbeit für Mensch und Tier findest Du hier.

Und hier geht’s zu Martina’s Seite „Seelenpfade Tierkommunikation“

Text:
© Tamara Schenk | Seelenkater
Foto: Martina Klaue

Fallstudie Elani und Katrin: “Mega, es hat funktioniert!”

Fallstudie Elani und Katrin: “Mega, es hat funktioniert!”

Ausgangssituation und Problemstellung

Elani, ein 4-jähriger roter BKH-Kater hatte seit einiger Zeit die unschöne Angewohnheit, außerhalb seines Katzenklos zu pinkeln. Er lebt zusammen mit einem Katerkumpel und seinem Frauchen Katrin. Er hat sich für sein Pinkeln ausgerechnet das Bett seines Frauchens ausgesucht. Ein sehr unangenehmes Thema, das schnellstens gelöst werden wollte. Katrin, die selbst mit ihren Katern Tierkommunikation praktiziert, bat mich vor ein paar Monaten um energetische Hilfe.

Lösungsweg über 2 Monate, in enger Abstimmung mit der Besitzerin

Schritt 1: Tiergespräch und Trauma Clearing

Elani kennt das bereits, er ist routiniert in der Tierkommunikation. Er wusste bereits, dass sein Frauchen und ich in der gleichen Gruppe sind, dass wir die Raunachtsbegleitung im letzten Jahr gemeinsam wahrgenommen haben, und dass ich mit meinem inzwischen verstorbenen Kater Flix dabei war. Wir kommen also leicht ins Gespräch.

Ich nehme einen sehr sensiblen, sehr weisen Kater wahr, eine alte Seele, die schon einiges erlebt hat. Er ist nicht das erste Mal hier. Es zeigt sich, dass sein Stress früh in seiner Jugend stattgefunden hat. Er wurde als kleines Katzenkind früh zu Ausstellungen gefahren, in der Box hin und her geschubst. Laute Stimmen um in rum, man redet über ihn, nicht mit ihm, er sitzt total verängstigt in seiner Transportbox in der hintersten Ecke. Am liebsten würde er verschwinden. Angst, und Panik sind ihm ins Gesicht geschrieben.

Ich löse erst mal dieses Trauma bei ihm auf, auch wenn es nicht der idealtypische Weg mit einem vorangehenden Aura Clearing ist. Das Trauma ist so präsent und möchte genau jetzt aufgelöst werden. Ich lege noch Karten für ihn: Schutz, Selbstliebe und Gelassenheit zeigen sich. Sehr passende Themen für ihn.

Der Folgetermin konnte Elani gar nicht schnell genug kommen. Als Katrin sich einige Tage später mit ihm verbunden hatte, fragte er sie „wo ist denn die von Flix?“

Entsprechend ungeduldig hat er mich dann begrüßt, als es wenige Tage später weiter ging! Er hatte viel zu erzählen, wie er alles erlebt hatte. Er machte sich in der Tat viele Gedanken, und er hatte Angst, dass seine Angst wiederkommen würde. Wir haben dann nochmals an seinen Geburts- und Kindheits-Traumata gearbeitet. Es wurde eine weitere, tiefer sitzende Schicht gelöst.

Schritt 2: Aura Clearing vor der geplanten Zahn-OP

Die Zahn-OP war bereits seit längerem geplant. Elani bekam ein Aura Clearing wenige Tage vor dem Termin. Dabei werden alle sieben Chakren im Körper und auch die acht Chakren, die außerhalb des Körpers sind, von allen energetischen Blockaden und Anhaftungen befreit. Außerdem löste ich auch seine Ängste und Sorgen bezüglich der OP auf. Er meisterte den Termin ganz prima und hat sich schnell erholt.

Schritt 3: Karma Clearing

Er spürt, dass er sich in einem großen Veränderungsprozess befindet. Es fühlt sich so an, als stünde er mit zwei Beinchen noch in seiner alten Welt und mit zwei Beinchen schon in seiner neuen Welt. Bei mir kommt ganz klar an, dass wir geerbtes Karma sowie alte Scham- und Schuldgefühle auflösen sollten. Ein neuer Aspekt, der sich erst heute in der Vorbereitung seines Termins so darstellte. Er bekam ein Karma Clearing, wobei ich sein von den Eltern genetisch vererbtes Karma auflöse und alle karmischen Themen, die mit Schuld und Scham zu tun haben.

Wir waren nun auf dem richtigen Weg!

„Die Augen sind nicht mehr so traurig. Wunderbar, deine Arbeit sieht man. Ganz toll.”

Es tut sich was, es arbeitet in ihm. Seine Wandlung ist deutlich spürbar, nur hält es meist nur eine Weile an, bevor das Muster „ins Bett pinkeln“ wieder greift.

Wir arbeiten im Folgetermin noch mal karmisch, dieses Mal wiederhole ich das Auflösen von geerbtem Karma, von Schuld und Schamgefühlen und Limitierungen, dann löse ich karmische Verbindungen zwischen den dreien auf. Bei Karma Clearing ist es wie mit einer Zwiebel, es geht Schicht um Schicht.

Und er äußerte den Wunsch, dass er ein Klo im Schlafzimmer will. Das war natürlich genau das, was Katrin vermeiden wollte. Nun, sie erfüllte ihm seinen Wunsch.

„Ich bin mit deiner und seiner Arbeit sehr positiv gestimmt. Das wird jetzt schon besser. Diese Sprünge sind wirklich enorm. Die zweite Sitzung hat ihn definitiv nach vorne gebracht.“

Schritt 4: Trauma Clearing Seelenebene

Elani’s Verhalten hat sich deutlich verbessert, aber am Ziel waren wir noch nicht, denn immer mal wieder pinkelte er ins Bett. Als ich mich auf diesen Termin vorbereitete, kam gleich das Thema Selbstliebe in den Vordergrund, und das Zurückholen verlorener Seelenfacetten.

Er war sehr gerührt, dass Katrin ihm den Wunsch mit dem Katzenklo im Schlafzimmer erfüllt hatte. Und er hat auch verstanden, dass sie es wieder rausgestellt hat, als er dann doch wieder aufs Bett gepinkelt hatte. Er möchte alles richtig machen, er steht sich aber selbst noch im Wege.

Er bekam dann sein Trauma Clearing auf Seelenebene. Danach schaue ich nach den emotionalen und den mentalen Traumata. Emotional gab es einiges aufzulösen, mental etwas weniger. In seinen heutige Karten war das Thema Selbstliebe ganz obenauf gelegen.

„Er entwickelt sich so toll, aber was übersehen wir?“ So fasste Katrin die Situation zusammen. Es klärte sich dann auf. Wir haben Katrin’s eigene, beruflich sehr stressige Situation der letzten Monate, nicht gesehen und nicht mit einbezogen.

Schritt 5: Aura Clearing Elani, Amari und Katrin

Als Katrin erwähnte, dass sie selbst gerade einige Herausforderungen zu meistern hätte, wurde ich hellhörig. Es stellte sich heraus, dass sie sich beruflich großen Veränderungen gegenübersah. Dem vorausgegangen waren eher unschöne Monate mit mental extremen Belastungen für sie.

Ich schlug vor, als ersten gemeinsamen Schritt erst mal ein Aura Clearing für alle drei zusammen zu machen. Gesagt, getan. Das Aura Clearing war sehr, sehr effektiv. Zum einen, weil dadurch alle auf die gleiche Energiefrequenz kamen, zum anderen weil vor allem Elani spürte, dass nun sein geliebtes Frauchen nun endlich auch was für sich selber tat, und weil auch Amari mit dabei war. Alle drei haben das Clearing sehr gut integriert. Und, das allerbeste: Elani hörte auf ins Bett zu pinkeln, und auch das Katzenklo musste nicht im Schlafzimmer bleiben. Eine bessere Lösung für alle drei wurde gefunden.

Katrin meinte wenige Tage später „Mir geht es prima. Ich bin einfach klarer und zieh mir nicht mehr für alles den Schuh an.“ „Wir haben definitiv was richtig gemacht, ich freue mich so sehr“ fasste Katrin den Erfolg der gemeinsamen Arbeit zusammen.

Wir haben dieses gemeinsame Aura Clearing aufgezeichnet. Wann immer es nun Stress gibt, kann Katrin sich und ihren Katern erst mal selber helfen.

Transformation–Elani pinkelt nicht mehr ins Bett!

Nach fast zwei Monaten waren wir am Ziel: Elani pinkelte nicht mehr ins Bett! Und das Katzenklo ist wieder raus aus dem Schlafzimmer und Elani benutzt wieder die anderen Toiletten. „Mega, es hat funktioniert!“ fasste Katrin den Erfolg zusammen. Allen dreien ging es nun deutlich besser! Eine riesige Entwicklung vor allem für Elani, aber auch für Katrin, Elani und Amari zusammen.

Bei Katrin konnten alle energetischen Blockaden durch die Veränderungen und den Stress im Job aufgelöst werden. So konnte sie diese Krise viel besser meistern. Elani war glücklich, dass sein Frauchen auch mal was für sich gemacht hatte und es ihr dadurch selbst viel besser ging. Bei beiden konnte das „seelische Gepäck“ dass sie für ihr Frauchen mit getragen hatten, aufgelöst werden.

Bei Elani war die Situation dennoch vielschichtiger. Zum einen war er selber traumatisiert durch seine unschönen Kindheitserfahrungen. Als dann der Stress im Leben seiner geliebten Katrin dazukam wurde es ihm einfach zu viel, und für alle zu einem echten Problem.

Ich bin sehr dankbar, dass ich Katrin und Elani und auch Amari helfen konnte. Sie sind ein wunderbares Team und die beiden Kater haben ein absolutes Traum-Zuhause!

„Ich danke Dir einfach für alles,“ fasste Katrin unsere Arbeit zusammen! „Und wenn es wieder vorkommt, wissen wir, was zu tun ist. Die Aufzeichnung des Aura Clearing ist super hilfreich!“

Du hast ähnliche Herausforderungen?
Schau Dich gerne hier um, melde Dich, und wir reden erst mal drüber!

„Faszinierend!“

„Faszinierend!“

Es kommen immer die Tiere zu uns, die wir brauchen, um auf unserem Entwicklungsweg einen Quantensprung nach vorne zu machen. So auch bei Marianne. Beide Kater kamen in ihr Leben um Themen, die alle drei gemeinsam hatten, zu bearbeiten und zu lösen. Ich bin sehr dankbar, dass ich Marianne und ihre beiden wunderbaren Kater ein Stück ihres Weges begleiten durfte. Viele Blockaden wurden aufgelöst, im Energiefeld, karmische Blockaden und vor allem Traumata. Alle drei konnten Stück für Stück von der Angst ins Vertrauen gehen, und vieles hat sich sehr zum positiven verändern können.

DANKE, liebe Marianne, für Dein Vertrauen! Ihr habt mich alle drei sehr berührt ❤️

„Vor ca. zwei Jahren habe ich einen ca. 6 Wochen alten sehr kranken von der Mutter verlassenen kleinen Kater gefunden und konnte ihn nicht mehr hergeben. Da er ohne Mama und Geschwister aufgewachsen ist, wurde es schwierig. Beissen, kratzen sich wehren, Abstand und Angst waren unsere Themen, die wir im Laufe von zwei Jahren irgendwie gut händeln konnten. Dann kam der zweite Kater auch ca. 2 J mit ähnlicher Problematik, wurde gefunden keiner wollte ihn, ist er bei uns gelandet. Wir kamen alle Drei nicht wirklich zusammen. Dann bin ich auf der Suche nach Hilfe für uns Tamara begegnet und wir drei haben unsere Reise bei und mit ihrer Hilfe begonnen. Als erstes mit einem Aura Clearing, danach weiter durch unser Karma Clearing und weiter, inzwischen schon freudig, mit einem Trauma Clearing für uns alle drei. Was ich sehr faszinierend fand, in den ganzen Wochen, wenn ich meinen Termin mit Tamara hatte, kamen beide Kater, egal wo sie waren, haben sich in meine Nähe gelegt und waren ganz ruhig und entspannt bis zum Ende der Energiearbeit!
Tamara war immer sehr präsent, achtsam, hat geduldig zugehört und uns sehr einfühlsam begleitet. Ich habe in diesen Wochen noch mehr gelernt, meine beiden Jungs, mich selbst sowie die Zusammenhänge zwischen uns zu verstehen. Wir sind uns sehr viel nähergekommen, die beiden konnten Vertrauen zulassen, sind gelassener, friedlicher und ruhen mehr in sich selbst.
Ich bin Tamara sehr dankbar dafür und würde mir wünschen, das noch viele Menschen und ihre tierischen Gefährten den Weg zu ihr finden. DANKE von Herzen!“